Wettbewerbsaufgaben

Beim Pangea Mathematikwettbewerb haben die TeilnehmerInnen 45 Minuten Zeit zum Lösen von Multiple-Choice–Fragen, die in 5 unterschiedliche Schwierigkeitsgrade (1- bis 5-Punktefragen) unterteilt werden. Folgende Tabelle zeigt die Verteilung der Fragenanzahl und die zu erreichende Gesamtpunkteanzahl in den jeweiligen Schulstufen. 

Schulstufe Anzahl der Fragen Max. erreichbare Punkte
3. bis 4. 15 49
5. bis 6. 18 59
7. bis 10. 20 66

Tab.: Verteilung der Anzahl und der Punkte in den Schulstufen

Die Fragen des Pangea Mathematikwettbewerbs richten sich zum Großteil an dem österreichischen Mathematiklehrplan der jeweiligen Schulstufe und dem Lehrstoff des Vorjahres. Darüber hinaus gibt es allgemeine Logikaufgaben.

Die Aufgaben werden aus folgenden Themenbereichen gewählt:

R = RechenartenSt = Stochastik/ KombinatorikG = GeometrieA = Algebra/ Zahlenmuster

S = SachaufgabenF = FunktionenK = KnobelaufgabenB = Basiswissen

 

Auswertung

Bei der Berechnung der Gesamtpunkteanzahl werden für richtig beantwortete Fragen, je nach Schwierigkeitsgrad der Frage, 1 bis 5 Punkte vergeben. Bei 4- und 5-Punktefragen gibt es zusätzlich Punktabzüge (Minuspunkte), wenn diese Fragen falsch beantwortet werden. Wird eine Aufgabe überhaupt nicht gelöst, so gibt es keine Punkte.

Punkteabzug bei falscher Antwort:

    I.  Einfaches Niveau (1- und 2-Punkte-Fragen): kein Punktabzug bei einer falschen Antwort  

   II.  Mittleres Niveau (3-Punkte-Fragen): kein Punktabzug bei einer falschen Antwort

 III.   Hohes Niveau (4- und 5-Punkte-Fragen): ein Viertel der Gesamtpunkte der bearbeiteten   

        Frage werden bei einer falschen Antwort abgezogen.

Bsp.: TeilnehmerIn beantwortet eine 4-Punktefrage falsch  >> Folge: Abzug von 1 Punkt.

Die ersten 100 Plätze jeder Schulstufe qualifizieren sich für die Finalrunde. Falls in der Finalrunde eine eindeutige Ergebnisermittlung aufgrund gleicher Punktzahlen nicht möglich ist, werden die erreichten Punkte der Vorrunde herangezogen. Falls es dann auch nicht eindeutig ist, gibt es Mehrfachplatzierungen.

Jede/r TeilnehmerIn kann nach der Vorrunde die Auswertung seiner/ ihrer Punkte einsehen. Lehrpersonen müssen die TeilnehmerInnen-IDs ihrer SchülerInnen protokollieren, um die Ergebnisse den jeweiligen SchülerInnen zuordnen zu können. Im Ergebnisportal werden nämlich nur die Teilnehmer-IDs und die zugehörige Punktezahl veröffentlicht, keine persönlichen Informationen.