Über Pangea

Als vor rund 250 Millionen Jahren die Dinosaurier noch lebten, waren die Landmassen der Erde in einem einzigen Superkontinent namens Pangaea (Pangea) vereint. Dieser Superkontinent zerfiel später in die heute bekannten fünf Kontinente.

Unter dem Gesichtspunkt, dass durch die zunehmende Globalisierung der internationale Austausch über Bildung und Wissen eine immer größere Bedeutung erlangt, möchten wir mit dem Motto „Mathematik verbindet” SchülerInnen aus unterschiedlichen Ländern, Gesellschaftsschichten und Bildungsniveaus mittels des Pangea Mathematikwettbewerbs zusammenbringen und für die Mathematik begeistern. Die Kinder bekommen die Möglichkeit ihre Freude an der Mathematik mit anderen Kindern zu teilen bzw. sich von der Begeisterung anderer anstecken zu lassen und in einer fördernden Atmosphäre ihre Potentiale zu entfalten.

Unsere Philosophie

Für manche ist Mathematik das „Angstfach“ schlechthin. Diese Angst ist unbegründet und kann durch Erfolgserlebnisse und positive Erfahrungen abgebaut werden. Um allen Kindern gerecht zu werden, ist in der Vorrunde des Pangea Mathematikwettbewerbs ein Teil der Fragen so konzipiert, dass sie von den meisten TeilnehmerInnen lösbar sind. Auch leistungsschwächere SchülerInnen können dadurch für die Teilnahme motiviert werden und ihre Freude und Neugierde am Knobeln und Grübeln, an der Logik und Rechenkunst mit anderen teilen. SchülerInnen, die sich der Mathematik abgeneigt fühlen, öffnen sich dieser wieder und haben sogar Spaß daran. Die TeilnehmerInnen können und sollen ihre eigenen Erfahrungen auch an ihre Freunde und Klassenkameraden weitergeben und diese mit ihrer Freude und Neugierde am Rechnen anstecken! 

Unsere Ziele 

  • Fördern von mathematischem Denken
  • Wecken von Neugierde für mathematische Fragestellungen 
  • Entwickeln von Freude an der Mathematik
  • Motivieren von SchülerInnen für die Mathematik durch angemessene Fragen
  • Zusammenbringen von mathematikinteressierten SchülerInnen 
  • Stärken individueller mathematischer Kompetenzen 
  • Schaffen einer Plattform des Austausches zwischen SchülerInnen aus ganz Österreich 
  • Unterstützen von Lehrpersonen hinsichtlich Begabtenförderung 

Pangea Österreich 

Der Hauptinitiator des Pangea Mathematikwettbewerbs ist der Verein „Pangea Wettbewerbe e.V.“ mit Sitz in Wiesbaden, Deutschland. In Österreich wird der Pangea Mathematikwettbewerb durch die Plattform „Zentrum für Bildung & Begabung“ initiiert und durch den Österreich-Koordinator Mag. phil. Osman Inan koordiniert. Die Vorrundenphase wird an den teilnehmenden Schulen selbst unter der Verantwortung einer Lehrperson (Pangea BetreuungslehrerIn) durchgeführt. Die Organisation der Finalrunde übernimmt das Pangea-Team in Österreich. Für die Teilnahmen am Pangea Mathematikwettbewerb ist eine Teilnahmebeitrag (Organisations- und Materialbeitrag) von 2€ pro TeilnehmerIn zu bezahlen. Dieser Beitrag wird in den Schulen durch die verantwortlichen Lehrpersonen/ Pangea Ansprechpersonen eingesammelt und nach dem Vorrundentermin an Pangea Österreich überwiesen. 

Pangea International 

Der Pangea Mathematik Wettbewerb verbindet auch die europäischen Länder miteinander und erstreckt sich zurzeit auf über 18 Länder mit mehreren hundert Tausend teilnehmenden SchülerInnen. Neben Deutschland sind auch Teilnehmerländer wie Belgien, Dänemark, Frankreich, Irland, Italien, Litauen, Österreich, Polen, Portugal, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien, Norwegen, Tschechien und Ungarn dabei. Von Jahr zu Jahr kommen neue Länder dazu.